Pensionsvorsorge mit WiFiNA

Der Wunsch nach einem sorglosen Leben in der Pension

Früher schien alles sehr einfach: eine Lebensversicherung abgeschlossen und fertig war die Pensionsvorsorge. Gut, dass schon damals niemand die Rendite auf Basis der eingezahlten monatlichen Prämien nachgerechnet hat. Niemand hat die Frage nach der effektiv veranlagten Summe nach Abzug von Versicherungssteuer, Kosten und Risikoprämien gestellt! Und ein Versicherungsvertreter musste das auch nie argumentieren, denn jeder Österreicher hatte eine Lebensversicherung und einen Bausparvertrag!

Auf WiFiNA verlassen, statt auf die Politiker

Mittlerweile gibt es nur mehr wenige, denen die niedrigen Zinsen nicht gezeigt haben, dass mit den österreichischen Klassikern keine vernünftige Pensionsvorsorge mehr betrieben werden kann. Guter Rat ist vergleichsweise günstig, wenn man sich an einen der versierten Finanzexperten der WiFiNA wendet. Er hilft, falsche Entscheidungen zu vermeiden und zeigt Wege, wie auch in der heutigen Zeit noch ein vernünftiger privater Polster für den Ruhestand gebildet werden kann. Dass die private Vorsorge ein absolutes Muss bedeutet, ist, so denken wir, mittlerweile jedem Österreicher klar. Selbst die Politiker sprechen schon lange nicht mehr von steigenden Pensionen.

Wer in der Pension auch so gut leben will wie heute, ist gefordert, etwas dafür zu tun! Ein Erstgespräch mit uns kostet nur Ihre Zeit, nicht mehr!

Dazu aus unserem Blog

Frauen in der Pensionsfalle
Eine Lebensversicherung für alle Fälle